Sanyo World Rpg

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sanyo World Rpg

Beitrag von Sanyo W am 11.05.12 21:04

[center]





Sanyo World..


ein Nachfolgeprojekt eines RPG-Forums mit einer 4-jährigen
Historie.


Mit der Übernahme der alten Community und dem wissen das es
wie beim Vorgänger eine stetig wachsende Community geben wird.


Ein Foren RPG wie es kein zweites mal existiert.


Die Story:


Am Anfang gab es auf unserer Welt nichts außer grauem Sand
und pechschwarzes Meer. Eine endlose Weite, in der kein Leben zustande kommen
konnte. Diese Zeit wird auch als die große Leere beschrieben. Doch eines Tages
erschien Saffron, der Schöpfer aller Dinge und hauchte dieser leeren Welt das
Leben ein. Mit einem Handwink sprießen Bäume, Gras und Natur! Ein Fingerdeut
erschuf ganze Meere und ein Wort erschuf gewaltige Gebirge. Als der mächtige
Saffron zufrieden war, erschuf er die Götter. Shana, die Göttin des Lichtes.
Sie stand für alles Positive in dieser Welt, wie Liebe, Freundschaft und Leben.
Ahriman der Gott des Finsternis. Er stand für alle negativen Aspekte dieser
Welt, wie Hass, Trauer und Tod. Zu guter letzt kam Elrim, der Drachengott der
Elemente. Der Herrscher der Elemente stand zwischen den Aspekten des Positiven
und Negativen und sollte dafür sorgen, dass diese im Gleichgewicht blieben.


Saffron war fertig mit seiner Arbeit und zog sich in seinen
endlosen Schlummer zurück, seinen Kindern diese neue Welt überlassend. Das
Leben sproß auf der Sanyo World und bald tummelten sich Lebewesen
verschiedenster Art auf dieser wunderschönen Landschaft. Tausende und
abertausende von Jahren bestand diese Welt, bis eines Tages der Krieg über
diese Welt kam. Shana verstand all diesen Hass und diese Wut nicht. Sie konnte
den Sinn der negativen Aspekte einfach nicht begreifen. Immer wieder gab es
Streit zwischen Shana und Ahriman. Doch konnte Elrim sie im Zaum halten. Das
eine kann ohne das andere nicht bestehen, pflegte er zu sagen. Doch keiner der
Beiden gab nach. Als Göttin über alles Gute, kannte sie diese Gefühle des
Hasses nicht. Ahriman kannte die Liebe hingegen nicht, die er doch irgendwie
für eine bestimmte Person zu empfinden began. Als Shana dies bemerkte und den
dunklen Gott darauf ansprach wurde das Fass zum Überlaufen gebracht. Der
mächtige Gott der Finsternis fühlte sich in seiner Macht untergraben. Ein Gefühl
des Lichtes in sich zu haben würde er niemals akzeptieren! Die Grausamkeit von
Ahriman wuchs immer weiter, bis Shana und Elrim seine Taten nicht mehr
tolerieren konnten. Er vernachlässigte seine Aufgabe und wurde eine Gefahr für
diese Welt. So entstand ein Gefecht zwischen göttlichen Wesen. Ein Kampf, der
die Welt in ihren Grundfesten erschütterte. Dies wurde auch das Zeitalter der
Verwüstung genannt. Flammen regneten vom Himmel, Vulkane brachen aus, Tag und
Nacht wechselten willkürlich und Kriege suchten das gesamte Land heim. Ahrimans
Macht war enorm, nicht einmal die vereinten Kräfte von Elrim und Shana konnten
ihn in die Knie zwingen, als der Drachengott jedoch gefallen war, übertrug er
seine verbliebene Macht an Shana, was ihr die Kraft gab den finsteren Gott zu
besiegen. Jedoch konnte die Göttin die Macht der Finsternis nicht auch noch in
sich aufnehmen. Licht und Schatten konnten nicht ein und dasselbe sein. So
beschloss sie die Macht der Finsternis für immer im Plateau der Götter zu
versiegeln und die Verwaltung dieser Welt in die eigenen Hände zu nehmen.





Shana versuchte nach dem gewaltigen Krieg die Welt wieder
aufzubauen. Doch war es alles andere als erhofft verlaufen. Die negativen
Gefühle wurden nun nicht mehr kontrolliert, was zu völligem Chaos führte.
Hasserfüllte Wesen wie die Untoten entstanden, da keiner mehr über die Welt der
Toten regierte, es kamen Schattenwesen aus der tiefsten Hölle. Die Unterwelt
war geboren! Wutentbrannte Höllenkreaturen suchten die friedliche Welt heim,
die von der Göttin persönlich beschützt werden musste. Zwar hatten diese Wesen
keine Chance, gegen die göttlichen Kräfte, doch kamen sie in schier endloser
Zahl. In einem Kampf der über tausende von Jahre andauerte, verlor Shana immer
mehr an Kraft, so dass sie nicht einmal mehr die Macht von Elrim an sich binden
konnte. Die elementaren Kräfte verstreuten sich in alle Himmelsrichtungen und
erfüllten die Welt mit ihrer puren Macht. Die Magie war geboren!


Tausende von Jahren stellte sich Shana den Untoten, den
Dämonen und den Schattenwesen in einem endlosen Kampf. Obwohl sie nur noch die
Macht des Lichtes hatte und diese Kraft mit jedem Tag schwächer wurde. Doch die
Hoffnung verflog mit jedem weiteren Tag, an dem sie die Armeen zurückschlug.
Shana merkte, dass es so früher oder später zu einem Ende führen würde. Sie
musste das Gleichgewicht wiederherstellen, auch wenn es bedeutete die Person
wieder in diese Welt zu rufen, die für ihren jetzigen Zustand verantwortlich
war. So begab sich Shana zum Plateau der Götter um die finstere Macht zu
befreien. Ahriman suchte sich seinen neuen Körper jedoch selbst.
Ironischerweise den eines Dämons der Byakuya genannt wurde, des mächtigsten
Sterblichen der zu dieser Zeit die Welt bewanderte. Er war in der Lage seine
Brüder zu beruhigen, die Unterwelt und die Welt der Toten wieder ins
Gleichgewicht zu bringen. Doch war es nicht wie früher. Der neue Wirt der
finsteren Macht hasste Shana, soviel Macht er auch besaß, waren seine Ziele
doch anders als die von Ahriman. So entstand bald erneut ein Konflikt zwischen
den Göttern. Die Armeen der Finsternis gegen die Truppen des Lichtes. Doch
löste dieser erneute Kampf etwas aus!


In der endlosen Zeit, in der das Gleichgewicht erschüttert
war, bildete sich jedoch im Verborgenem etwas unglaublich böses. Der finstere
Stern! Mit dem Ziel diese Welt zu zerstören und die endlose Leere
wiederherzustellen, die vor vielen Äonen herrschte, dass ultimative
Gleichgewicht. Die Macht von Uria und ihrer Dämonen fiel über diese Welt heim.
Sie waren grausamer als alles was man jemals gekannt hat. Die Götter sahen sich
gezwungen ihre Kräfte zu vereinen um der übermächtigen Uria entgegentreten zu
können, doch musste Byakuya der Gott der Finsternis sein Leben dabei lassen, um
den finsteren Stern zu versiegeln. Jedoch war die finstere Macht nicht
verloren, diesmal suchte sich der Gott einen anderen Wirt. Einen der die Welt
verbessern wollte, der selbstlos handelte und für das Gleichgewicht stand.
Saten, ein einfacher Mensch wurde zum neuen Gott gewählt, wodurch sein Geist
und der des Gottes verschmolzen, er hatte nicht die Kraft eines Dämons, doch
waren seine Ziele denen des Gottes sehr ähnlich. Ein paar Jahre vergingen ohne
Zwist, als plötzlich Saffron, der Schöpfer dieser Welt wieder erwachte. Doch
was er vor sich fand, erfreute ihn garnicht. Dennoch unternahm er nichts und
beobachtete seine Kinder nur dabei, wie sie versuchten die Welt die er
erschaffen hatte wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Götter schlossen sich
zusammen, um den finsteren Stern ein für alle mal zu beseitigen. Er war ein
Erzeugnis ihres Streites und dadurch auch ihre Verantwortung. Nachdem die Welt
ein weiteres mal durch einen brutalen Kampf erschüttert wurde, kehrte endlich
Frieden ein. Einige Wochen vergangen, bis diese Ruhe jedoch erneut gestört
wurde.


Die Drachen, die Kinder von Elrim suchten das Land heim und
verwüsteten alles was ihnen in die Quere kam. Der Tod ihres Vaters und der
achtlose Umgang mit den Elementen machte sie förmlich Wahnsinnig und in
unendlicher Rage erschütterten sie das Land mit ihrer Macht. Ihre Kraft war so
gewaltig, dass die gesamte Welt sich dadurch veränderte. Selbst die Kontinente
schienen sich unter ihrer Wut zu verschieben! Nachdem sie über die Welt
hergezogen waren und ihrer Wut freien lauf gelassen hatten, zogen sich die
mächtigen Drachen wieder zurück und die Welt wurde in Zerstörung
zurückgelassen. Die Frage war bloß, wie lange es dauern würde bis sie erneut
zuschlugen!





Der Kampf um das Gleichgewicht geht weiter, werdet ihr eine
Rolle in diesem Konflikt spielen?





----------------------------------------------------------


Dinge die über das Forum zu sagen gilt:

Eine stetig wachsende Community

Regelmäßige Updates und Einbringungen von Features

Professionelle Arbeiten

Ein aktives Team das ihre Arbeit ernst nimmt

FSK 16

Eine starke Bindung zur Community, sie entscheidet was
geschiet!

Wunderbares Staffelsystem

Ein sehr ausgeprägter Support

Ein Foren-RPG das keine Grenzen kennt!


----------------------------------------------------------

Wie sieht es aus? Interesse? Seid ihr angetan?

Dann besucht uns doch einfach, stellt Fragen wenn ihr welche
habt.

Tretet dieser Welt bei und werdet Teil eines unvergesslichen
Erlebnisses.

Gehe deinen Weg, denn jeder, ist für seine Geschichte
verantwortlich.

Wir würden uns freuen dich bald bei uns im Forum zu sehen.

Werde Teil unserer Familie.

Das Sanyo World-Team und die Community erwarten dich.


----------------------------------------------------------

Hier noch ein paar Links:
Als Gast kann ich leider keinen Link posten daher muss ich es leider anders machen..
am besten bei Google Sanyo World eingeben..
auf den Link Startseite Sanyo World klicken.

Sanyo W
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sanyo World Rpg

Beitrag von Aerina am 18.01.13 2:59

Erledigt



Tumblr • Writing Prompts


avatar
Aerina
Tofuwürstchen.

Weiblich Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 2012
Krümel : 4095

http://dieweltenwanderer.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten