RPG auf Englisch

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Resquiat_in_Pesto am 12.04.15 17:54

Urgh, tja wie gesagt, das könnte bei mir etwas gestelzt rüber kommen, aber ich kann es ja mal versuchen.

Sollen wir uns in Skype anschreiben und die einzelnen Bereiche durchdiskutieren? Weil noch sind wir ja auf keinem gemeinsamen Nenner gelandet, außer das Schweigen der anderen potenziell interessierten Mitspieler ist als stille Zustimmung zu deuten.

Wenn wir die Fabelwesen machen, sollen wir uns aufteilen, wer sich um welche Viecher genau kümmert (eg. Einer macht Kelpie, Kappa, Nixen und andere Wasserwesen, listet die Eigenarten auf und alle halten sich dran), oder einigen wir uns auf etwas?
Z.b. funktionieren Vampire wie in Twilight, oder wie in Blade? Oder sagt uns Vampirbeauftragte maineel wie Vampire zu funktionieren haben, und wir halten uns dran?
Oder mischen wir? Bei meiner Sukkubus hab ich nämlich ziemlich genaue Vorstellungen, wie sie funktionieren soll, aber bei Vampiren würd ich das schon ausdiskutieren. Hab sozusagen ein Paten-monster, die anderen sind mir nicht so wichtig.

The wolf among us hab ich zwar nicht gespielt, aber gute Kritiken dazu gelesen. Ich vermute es geht auch um das Klarkommen zwischen Menschen und Werwolf(mal ins blaue geraten) und den Problemen, die die miteinander haben, weil der Werwolf als Killer angesehen wird und ganz schnell den schwarzen Peter zugeschoben bekommt, obwohl er nur versucht am Leben zu bleiben.
avatar
Resquiat_in_Pesto
Grammar Nazi

Weiblich Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 696
Krümel : 674

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Veloran am 12.04.15 18:30

Ne bei "The Wolf Among us" gibt es neben Menschen noch Personen, die sich in Tiere verwandeln können oder andere Fabelwesen, die wie Menschen leben. :P

Jedenfalls wäre ich nicht für Comedy. Das liegt mir eher schlecht.

Das Setting ist mir größtenteils egal. Das kann gegenwärtig sein, in der Vergangenheit oder in der Zukunft liegen. Komme mit allem klar.
avatar
Veloran
Rightful King & #1 Dad

Männlich Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 2175
Krümel : 796

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von maineel am 12.04.15 19:14

Hmm, also.. letztendlich ist mir das Setting auch reeelativ egal, zumal ich mit Mittelalter grundsätzlich mehr anfangen kann, als mit Zukunftsgekröse (hängt natürlich dann auch wieder von der Story ab...).

Wenn wir Fantasy-Figuren ausarbeiten, würd ich schon sagen, dass wir das als Team quasi machen, also per Skype (oder so, haben ja die meisten von uns, glaub?) abstimmen, was wie sein soll, kann dann jeder seinen Senf dazu geben und man einigt sich auf eine Variante (Beispiel: Trolle = irgendwelche dummen Viecher oder recht intelligente, hinterlistige Kreaturen, die je älter sie werden irgendwann zu Stein werden? Oder vielleicht auch ein Mittelding aus beidem, dumm und wird zu stein, oder intelligent, stirbt aber wie jedes andere 'natürliche' Wesen) und packt das dann alles in ne Tabelle, wo man die Wesen kurz beschreibt.

Okay, ich zieh meinen Vorschlag, in Richtung Comedy zu schreiben, zurück, allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass ich trotzdem einen goofy-Charakter mache. :D
Ich finde, sowas braucht jede Geschichte irgendwie.
avatar
maineel
*drop* no comment

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 20730
Krümel : 9670

https://www.instagram.com/_maineel_/

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Veloran am 12.04.15 19:16

Ist ja nichts verkehrtes, wenn man so einen Charakter spielt. :P 

Ja, gegen Skype hätte ich nichts einzuwenden, wenn es nötig wird.
avatar
Veloran
Rightful King & #1 Dad

Männlich Alter : 20
Anzahl der Beiträge : 2175
Krümel : 796

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Hel am 12.04.15 20:04

Also Comedy ist auch nicht meine Stärke, danke, dass wir das nicht als Genre nehmen (so wie ich das jetzt verstanden habe). Die Abstimmung wie welches Fabelwesen sein soll wäre auch eine gute Idee finde ich, wenn wir wirklich in den Fantasybereich gehen. Allerdings wäre ich für die Spielzeit Gegenwart oder allenfalls das 18./19. Jahrhundert, weil ich mich mit Mittelalter nicht wirklich identifizieren kann, tut mir leid. Sollte ich am Ende überstimmt werden habe ich ja noch die Freie Entscheidung ob ich mitmache oder nicht, also muss sich jetzt niemand zwingend an meine Vorlieben halten :)

Zu "The Wolf Amoung us" hab ich nie gespielt, geschweige denn etwas dazu gelesen. Ich kann nur sagen, dass diese "Wir sind Fabelwesen und leben unter Menschen" Schiene vielleicht die einfachste wäre auch in einer fremden Sprache zu schreiben. Vielleicht kann man das ja mit einer Art "Kriminalschiene" verschmelzen. Nur so ein Vorschlag.
avatar
Hel
Speed Schreiberling

Weiblich Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 1403
Krümel : 673

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Flow am 15.04.15 13:10

So, ich habe mir das alles noch einmal durchgelesen und um zusammenzufassen:

Comedy scheidet aus.
Wir sind alle von der Idee der Fabelwesen die unter den Menschen leben angetan? (Es hat sich zumindest niemand ausdrücklich dagegen ausgesprochen.) 
 Einerseits ist das leicht in englisch zu schreiben und zweitens kann sich da jeder ungefähr etwas vorstellen.
--------------------
Die aufgekommene Problematik der Fantasiewese und deren Umsetzung hätte ich wie folgt gelöst:

Jeder definiert einfach das Wesen dass er spielt. Pesto spielt ihren Succubus also definiert sie diese Art "Monster". Wenn jemand einen Vampir spielt, definiert er einfach den. Usw.

"Aber was wenn mehrere Leute dieselbe "Rasse" spielen wollen?" 
Dann macht ihr das untereinander aus. Vielleicht sind eure Vorstellung ähnlich? Dann kombiniert sie. Ihr kommt auf viele Unterschiede in euren Definitionen? Erklärt es einfach mit verschiedenen Typen des Wesen.(Ihr werdet euch einig, vertraut mir) Außerdem gibt es genug Kreaturen für alle(es sei denn hier sind 3 Leute irrsinnige Werwolf-Fanatiker)

"Was wenn ich in der Geschichte ein Wesen als Nebenfigur einbauen möchte, dass keiner spielt? Das wurde ja nicht definiert?"
Ihr schreibt als erstes darüber? Ihr beschreibt es kurz! Du möchtest deinen besten Freund den Goldfisch-Mensch-Hybrid besuchen, aber keiner hat sowas als Charakter? Dann schreibst du kurz ob er in einem Aquarium wohnt oder nicht. Ob er an Land atmet und mit welchem Shampoo er seine Schuppen pflegt!

"Und wie soll ich das definieren? Ein Steckbrief? In meinen Post einfließen lassen? Mit einer Audiomemo oder einer Zeichnung?"
Mach was du willst. Poste einen Steckbrief wenn du der Meinung bist, es ist am wichtigsten viel Information kompakt aufzulisten. Vielleicht reicht es auch einfach im Post zu erwähnen, dass Joe gerne beim Frühstück in der Küche die Vorhänge zugezogen hat weil ihm das Sonnenlicht die Haut verbrennt. Eure Freiheit.

Wer einen Mensch spielen will, braucht den natürlich nicht erklären.

In der Theorie kommt man auf viele Probleme die sich in der Praxis wirklich leicht klären :) Unser Ziel ist es mit Spaß ein Rpg auf englisch zu schreiben und keinen Roman zu planen.

Was bleibt noch übrig? Unser ungefähres Setting.
Wie ich das mitbekomme ist vom Zeitlichen her, die Gegenwart für alle akzeptabel. Dann würde ich das gerne festlegen(damit wir hier endlich vorankommen!^^).

Bleibt nur noch unser "Worum geht es?".

Löst die kleine 5 Mann Detektei Spitzzahn im Mondschein die Serienmorde an den Nixxen? Haben die Gnome vor die Weltherrschaft zu übernehmen und Menschen müssen gemeinsam mit den versteckt lebend Fabelwesen den gemeinsamen Feind zurückschlagen? Vielleicht traut ihr euch auch einfach drauf los zuschreiben und wir gehen aufeinander ein?

Ihr findet meine Ideen scheiße? Ihr haltet mich für ein Genie? Ihr wollt doch lieber in chinesisch schreiben? Ich bitte wie immer um eure Gedanken, Meinungen, Einwände, Lobreden und veganen Tortenrezepte.
avatar
Flow
Frischholz

Männlich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 98
Krümel : 100

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Resquiat_in_Pesto am 15.04.15 17:29

Also, sind die wesen jetzt versteckt, oder bekannt? Bzw. nur bei bestimmten gruppen?
Weil der Men in Black ansatz ist ja eher die eingliederung der nichtmenschen, und zwar so diskret wie möglich, dass sie nicht sofort erkannt werden.
Wenn wir in die richtung gehen, könnte das ja eine relativ junge organisation sein, die sich von den möchtegern van helslings abgespalten hat und nur im äußersten notfall zu den altbewährten tötungsmethoden greift.
Sie sorgen dafür, dass vampire nachts oder untertage arbeiten, schreiben arztentschuldigungen für werwölfe und organisieren maskenbildner für die nichtmenschlichen dinger.
Es gibt verschiedene gefährlichkeitsstufen, alles was sich von menschen ernährt ist schon mal automatisch alarmstufe rot, kann aber nach tests etc runtergestuft werden.
Einigen gefällt das natürlich gar nicht (früher musste ich das nicht machen, warum bin ich denn rot? Ich lass mir von euch nix erzählen, vor 500 jahren ging das auch ohne) und sträuben sich gegen die eingliederung.
Da kämen dann verschiedene abteilungen der organisation zum einsatz, weil die verwaltung und eingliederung sich nicht ums aufspüren und einfangen/töten kümmert.
Da könnte man ja die irrungen und wirrungen der einsätze behandeln, und auch so rätselraten (hinterlassenschaften von auffälliger person untersuchen, um herauszufinden ob djinn oder junkie) und detektivische schnitzeljagd einbauen.
avatar
Resquiat_in_Pesto
Grammar Nazi

Weiblich Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 696
Krümel : 674

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Hel am 15.04.15 23:31

Ich finde alles gut, was Flow aufgeschrieben hat bis auf "Wir schreiben drauf los", ein kleiner Rahmen wäre besser. Da hat Pesto meiner Meinung nach den perfekten Rahmen schon definiert. Ich habe nichts zu meckern :D
avatar
Hel
Speed Schreiberling

Weiblich Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 1403
Krümel : 673

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von maineel am 16.04.15 13:04

Ich schließe mich Hels Meinung da an. :D
avatar
maineel
*drop* no comment

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 20730
Krümel : 9670

https://www.instagram.com/_maineel_/

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Resquiat_in_Pesto am 16.04.15 16:42

Wo genau soll es denn spielen, in amerika, eurasien, afrika? Großstadt oder pupsdorf? In einer stadt würden komische vögel wahrscheinlich weniger auffallen, und merkwürdigerweise finde ich, dass wir unbedingt ne ubahn brauchen, oder zumindest züge, die durch die stadt fahren.

Was soll in so nen monstersteckbrief rein? Und soll der auch schon auf englisch?
Ich denke da an:

Name+ alternativen aus anderen kulturen.
(pixie und gnom beschreibt das selbe vieh, wohingegen fee ne andere rasse ist)

Zugehörigkeit. Dämon, naturgeist, verwandelter (alles, was vorher was anderes war), tierwesen, was weiß ich.

Einstufung: harmlos, mit vorsicht zu genießen, gefährlich, potenziell tödlich

Aussehen und fähigkeiten, sowie schwächen würde ich aufteilen in angenommenes und wirklich bekanntes. Also man nimmt an, kreuze helfen gegen vampire, man weiß, dass eisen ihnen schadet.
So als kontrast zwischen den unwissenden menschen und denen in der organisation, die alles austesten und richtig stellen.

Tjo, die ernährung vielleicht immer erwähnen, lebenserwartung und zähigkeit, falls man sich mit einem rumschlagen muss, zusätzliche erwähnenswerte dinge und ne liste von individuen, die dazu gehören.

Oder so, kann man ja noch anpassen. Mir fällt grad nicht mehr ein.
Wollen die anderen auch monster pate sein, und wenn ja, wofür?
avatar
Resquiat_in_Pesto
Grammar Nazi

Weiblich Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 696
Krümel : 674

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von maineel am 16.04.15 18:55

Also ich wäre grundsätzlich eig für Amerikanische Großstadt. Klingt ein bisschen Mainstream, kann man aber am meisten mit machen. (Und da fallen wie du so schön gesagt hast komische Vögel nicht so schnell auf. XD )

Was den Steckbrief angeht, würd ich jetzt nichts mehr hinzufügen. Wäre dann so im Stil eines Grimoires letztendlich.

Und ich würde auch gerne ein supernatürliches Wesen spielen, nur würde ich mich da dann anpassen, was es noch nicht gibt, und was man noch gebrauchen kann undso. :) ... irgendwas in die Richtung Elf, Fee, Nymph (Dyrade, Neiade, Aura und so weiter) oder ähnliche Naturgeister....
Ja, bei genauerem Bedenken, würde ich gerne Patentante der Nymphen sein, weil ich ziemlich in der griechischen Mythologie drin bin und vielleicht etwas kompliziert werden kann, wenn da Sachen anders dargestellt werden. :D
avatar
maineel
*drop* no comment

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 20730
Krümel : 9670

https://www.instagram.com/_maineel_/

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Hel am 16.04.15 20:30

Amerikanische Großstadt ist schon beinahe klischeehaft xD Wie wärs denn mal zur Abwechslung mit ner anderenGroßstadt, wo bunte Vögel auch normal sind? Köln? Berlin? Mailand? Paris? Prag? Moskau? Bombei? Wären alles brauchbare alternativen mit Bahnanbindung...

Wer am ende welches Vieh macht können wir dann ja noch besprechen, aber das mit dem Stecki ist schon ganz ok so denke ich, würde das aber dann eher auf Deutsch machen, damit man sich wirklich alles gut vorstellen kann, bevor man dann ins Tippen auf Englisch wechselt.
avatar
Hel
Speed Schreiberling

Weiblich Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 1403
Krümel : 673

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Larita am 16.04.15 20:32

Alles habe ich mir jetzt nicht durchgelesen, aber meinerseits besteht auch großes Interesse, würde also definitiv mitmachen. :P
Vielleicht auch einfach 'n normales Story-RPG in 'ner britischen/amerikanischen Stadt? Aka Lifestyle, real life und einfach schauen, was sich mit den Figuren ergibt?
Alternativ mag ich auch Fantasy-Stuff, man könnte also dementsprechend Fantasiegestalten einbauen.. Vielleicht Engel-Dämonen-Menschen; so was gab es zwar bestimmt schon oft, aber ich schreib's trotzdem gern :D
avatar
Larita
Leser/in

Weiblich Alter : 18
Anzahl der Beiträge : 21
Krümel : 30

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Flow am 16.04.15 20:35

Was haltet ihr von Wien, Kopenhagen oder Amsterdam?
(Wien halte ich für eine grandiose Idee!^^)

Ich bin eigentlich dafür den Steckbrief gleich in englisch zu verfassen, aber solange jeder dann auf englisch schreibt, würde es mich nicht stören wenn einige ihren Steckbrief auch in der deutschen Sprache verfassen. Wie es leichter fällt.
avatar
Flow
Frischholz

Männlich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 98
Krümel : 100

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Hel am 16.04.15 20:50

Ich bin ein wenig in Prag verliebt...ich bin ehrlich, aber ich finde Wien hässlich xD Von Amsterdam und Kopenhagen hab ich leider keine richtige Vorstellung im Kopf...
avatar
Hel
Speed Schreiberling

Weiblich Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 1403
Krümel : 673

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Larita am 16.04.15 21:02

Aber dann macht ein RPG auf Englisch wenig logischen Sinn, oder soll's 'ne Art englische Touristengruppe sein?
avatar
Larita
Leser/in

Weiblich Alter : 18
Anzahl der Beiträge : 21
Krümel : 30

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Hel am 16.04.15 21:09

Liebe Larita, ließ dir doch einfach mal die Zusammenfassungen von Flow durch...bisher haben wir uns soweit ich das verstanden habe auf eine Art Men in Black Story mit Fabelwesen geeinigt. Es ist ja egal in welcher Stadt es spielt, schließlich gibt es auch Bücher die in Deutschland spielen von einem englischen Autor aber auf Englisch verfasst sind.
avatar
Hel
Speed Schreiberling

Weiblich Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 1403
Krümel : 673

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von maineel am 16.04.15 21:26

Hmm, ich muss gestehen, die einzigen beiden genannten Städte, in denen ich schon war sind Köln und Berlin (Köln weil man als Rheinländer selbstverständlich schon mal in Köln war! Und Berlin, wegen ner Klassenfahrt), wäre aber jetzt nicht unbedingt für ne deutsche Stadt. Also isses mir letztlich egal.
avatar
maineel
*drop* no comment

Weiblich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 20730
Krümel : 9670

https://www.instagram.com/_maineel_/

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von OneWiseMonk am 16.04.15 22:11

Habe es gerade gesehen und würde gerne mitmachen, wenn das niemandem sauer aufstößt.

OneWiseMonk
Mitglied

Männlich Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 285
Krümel : 88

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Resquiat_in_Pesto am 16.04.15 23:07

Ich hab von bestimmten Großstädten ziemlich null ahnung, weil ich auf dem land lebe, weswegen ich ja für so liberty city wäre. eine reale großstadt als vorlage für unseren frei erfundenen handlungsort, damit wir zum beispiel kölner dom und freiheitsstatue einbauen können, wenn wir wollen, ohne jetzt probleme zu bekommen oder google maps beim schreiben offen haben zu müssen, wär ja auch dämlich sonst.

Beim steckbrief kann man ja deutsch fürs verständnis und englische wörter, die man benutzen würde dabei schreiben, damit das deutsche wort "Frischling" nicht von dem einen als rookie, dem anderen als piglet und dem nächsten als noob übersetzt wird, obwohl man selbst beginner im kopf hatte, oder so.
Gibt es für die charakter schon ne steckbriefvorlage?
avatar
Resquiat_in_Pesto
Grammar Nazi

Weiblich Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 696
Krümel : 674

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Flow am 16.04.15 23:43

Brauchen wir eine Vorlage die viel vom Standard abweicht?
Ich hoffe da einfach auf die Eigenständigkeit aller Mitschreiber, zu wissen was im Steckbrief erwähnenswert ist um sich ein Bild von dem gespielten Charakter zu machen. Wir können aber sicher ein paar Grundkriterien festlegen. Typus, Stärken, Schwächen, Alter, Lebenserwartung, die Möglichkeit menschlich auszusehen oder nicht usw.
avatar
Flow
Frischholz

Männlich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 98
Krümel : 100

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Hel am 17.04.15 11:12

Wieso erfinden wir nicht einfach eine Stadt aus 2 verschiedenen Städten oder drei. Keine Ahnung so a la: Es gibt die Freiheitsstatue und so eine ulkige Bahn wie in San Fransico und dazu noch den Kölner Dom und so weiter...so wichtige Dinge, die man da einfach zusammen schmeißt und dann heißt das ganze eben New Frankölork oder so xD
avatar
Hel
Speed Schreiberling

Weiblich Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 1403
Krümel : 673

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Resquiat_in_Pesto am 17.04.15 17:18

Jo, dann spielt es wohl in san kölnokyo, traumhaft.
Soll ich dann schon mal steckbriefe füllen? Und wenn ja, hier reinstecken oder auf den offiziellen beitrag warten?
avatar
Resquiat_in_Pesto
Grammar Nazi

Weiblich Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 696
Krümel : 674

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Flow am 17.04.15 17:49

Die Stadt während des Schreibens zu bauen ist wirklich nicht schwierig. Du kannst gerne einen Steckbrief posten dann können wir den gleich als Vorlage machen wenn er allen gefällt.
avatar
Flow
Frischholz

Männlich Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 98
Krümel : 100

Nach oben Nach unten

Sukkubus Steckbrief

Beitrag von Resquiat_in_Pesto am 19.04.15 1:58

Hier mal der Steckbrief für meine Figur und die Sukkubi, ein Bild hab ich jetzt noch nicht, das kommt später. Unten hab ich so ein paar Sachen aufgeschrieben, über die ich gestolpert bin, da wir ja noch gar kein allgemeingültiges Dämonenabwehrmittel haben.

Steckbrief:  

Name:  Ulysses (Lisa/Leander)

Alter: paar 100 Jahre, weiß noch net genau.
Geschlecht: identifiziert sich als männlich
Rasse: Dämon > Sukkubus/Inkubus

Aussehen: Bild...
172 cm, in der Regel nicht viele Abweichungen, damit die Klamotten bei jeder Gestalt passen. Kleidung in der Regel unisex, nur wenige geschlechtsspezifische Teile. Bevorzugt junge Männer und Frauen, um mit seinen Schwestern nicht in Konkurrenz zu treten. Seine Lieblingsform ist ein dunkelhäutiger Mann mit schwarzem Haar.

Kurzinfo:
Ulysses hat lange genug gelebt, um die Identitätsfälschung zu perfektionieren und lebt deswegen von dem Erbe seiner verstorbenen Vorfahren (alles frühere Personifikationen). Aufgewachsen ist er im nahen Osten, hat sich eine Zeitlang in Europa rumgetrieben und danach wieder auf die Reise gemacht.
Er gehört zu den Leuten, die eine bestimmte Vorstellung ihrer Welt haben, und entmutigt werden, wenn die Realität der nicht entspricht. Mit den Jahrzehnten ist er oberflächlich geworden und hat nur noch wenig Gefallen an der Wahl seiner Opfer, da sie in der Regel nicht seinem Typ entsprechen. Es gefällt ihm gar nicht, dass ihm auf einmal Jäger auf der Spur sind, aber da er sich (wie es bei Sukkubi üblich ist) mit seinen Schwestern Verstritten hat, ist er ziemlich auf sich allein gestellt.

-------------------------------------------
http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/wp-content/uploads/2011/05/who-tall-are-you.jpg

-------------------------------------------------------
Dämonensteckbrief:
Name: Sukkubus/Inkubus

Oberfamilie: Dämon
Kategorie: Formwandler (shapeshifter)
Ernährung: Ziehen die Energie von Lebewesen ab, besonders stark, wenn sich diese in einem emotional aufgeladenen Hoch befinden (Sex, aber auch ausgelassene Feiern. Körperkontakt nicht notwendig, verstärkt aber den Effekt).
Lebenserwartung: Wie die meisten Dämonen können Sukkubi sehr alt werden, solange sie nicht verhungern oder getötet werden. Man vermutet, dass die meisten über mehrere hundert Jahre alt sind.

Einstufung: gefährlich bis potenziell tödlich, da sie sich von Menschen ernähren.

Aussehen: Sukkubi und Inkubi gehören zu den Formwandlern und können jede beliebige Gestalt annehmen. Sie sind meist sehr attraktiv und würden wahrscheinlich, wenn sie einen als Ziel auserwählt haben, dem Bild des eigenen Traumpartners entsprechen.
Da sie shifter sind und ihre veränderte Gestalt kein Zauber (Glamour) ist, kann man sie nicht mit Gegenzaubern in ihre wahre Gestalt verwandeln, allerdings ist es möglich sie während der Verwandlung zu beobachten, (um sicher zu gehen) sie zu verletzen und so ihre wahre Gestalt erzwingen, oder einen Hühnergott (Adderstone/Witchstone) oder ähnliche zauberumgehende Hilfsmittel zu benutzen.
Sie gehören nicht zu den Kriegerdämonen und haben deswegen eine menschenähnliche Dämonenform, mit meist dunkler, stark gesättigter Hautfarbe (dunkles Rot, Violett oder Braun), Hörnern und Ziegenähnlichen Augen mit dunkler Sclera.

Fähigkeiten: Anders als ursprünglich angenommen verfügen Sukkubi über nur wenige Zauber. Sie können weder einen Menschen zwingen mit ihnen zu schlafen, noch können sie Gedanken lesen. Allerdings sind sie in der Lage die Gelüste der Menschen zu erkennen und ihre Gestalt dementsprechend anzupassen. Mit Charme, Überzeugungskraft und aggressivem Flirten kommen sie so meist zum Ziel, ohne ihr Opfer verzaubern zu müssen.
Da sie sich bevorzugt schlafende Opfer suchen, muss geprüft werden, ob sie ein Sedativ verabreichen, oder das Opfer anderweitig am Erwachen hindern.
Um in die Zimmer einzudringen, ohne Einbruchspuren zu hinterlassen, müssen sie in der Lage sein eine geisterhafte Form anzunehmen, sich aufzulösen, oder durch Wände zu gehen. Dokumentierte Fälle dieser Fähigkeit sind noch nicht vorhanden.

Typische Verhaltensweisen und Spuren: Halten sich Sukkubi nicht gerade in Schlafzimmern auf, befinden sie sich an Orten, an denen die Menschen freizügiger sind, weniger auf der Hut oder aktiv auf der Suche nach einem einmaligen Sexualpartner. Wonach sie ihre Opfer aussuchen ist unbekannt, aber es kann durchaus sein, dass ihnen deren Aussehen egal ist.
Interessiert sich eine besonders attraktive Frau zum Beispiel für einen hässlichen Mann, könnte es sich um eine Sukkubus handeln.
Wer einem solchen Dämon zum Opfer fällt könnte sich danach benehmen, als ob er unter dem Einfluss von Drogen steht. Euphorisch und äußerst befriedigt, aber schwach auf den Beinen, je nachdem wie viel Energie dem Opfer abgezogen wurde. Sie berichten auch Wochen später noch von der unwirklichen Begegnung und ihren Wünschen die andere Person noch einmal zu treffen.
Manche Symptome sind ähnlich denen eines Vampirangriffs, selbst Bisswunden soll es bei Begegnungen mit Sukkubi schon gegeben haben, also Vorsicht vor zu schnellen Schlussfolgerungen.
Führt die Begegnung zum Tod, sind die Opfer ausgezehrt und haben oft Organversagen und ähnliche Folgen zu schwerer Belastung.
Sukkubi sind nicht fähig von Menschen Besitz zu ergreifen. Der Aberglaube, dass eine Sukkubus einem Mann in weiblicher Gestalt den Samen stiehlt, um sie einer Frau in männlicher Gestalt einzusetzen, ist ebenfalls unbestätigt, aber auch sehr unwahrscheinlich.
 
Schwächen: Wie die meisten Dämonen werden Sukkubi von spirituellen Talismanen geschwächt, solange der Träger einen festen Glauben daran hat. Gegenstände einer bestimmten Glaubensrichtung sind nicht notwendig. Es ist möglich sie mit bestimmten geometrischen Ornamenten zu fangen oder am Eintreten zu hindern (Blume des Lebens, Pentagram etc.), allerdings sind sie körperlich den Menschen sehr ähnlich und können deswegen leicht getötet werden, solange man sie daran hindert sich aufzulösen. Außerdem kann man ihnen die Nahrungsaufnahme verweigern, was sie ebenfalls schwächt.

Notizen: Keine bekannten Fälle von STDs oder Schwangerschaften in Verbindung mit Sukkubi.
Bekannte Vertreter der Art:
--------------------------------------------------------------------------
Tiere erkennen Übernatürliches?
fließendes Wasser, Salz (oder Reis) und Eisen als Universalmittel zur Ersthilfe?
Wer von anderen Besitz ergreift braucht deren Erlaubnis, aber zweideutige Formulierungen reichen oft aus um das Opfer zu täuschen?

Man kann es ja noch ändern oder ergänzen, sobald was neues dazu kommt.
avatar
Resquiat_in_Pesto
Grammar Nazi

Weiblich Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 696
Krümel : 674

Nach oben Nach unten

Re: RPG auf Englisch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten