suche Avatar 'fans'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

suche Avatar 'fans'

Beitrag von fallen5592 am 07.11.17 11:13

VORNE WEG
zum einen: NEIN... nicht James Camrons Avatar...
zum anderen: muss kein Fan, oder gar Hardcore Fan sein wo alles aus m FF kennt, wer der ein wenig Ahnung hat und gerne ein Avatar (Herr der Elemente|Legende von Korra) RPG schreiben möchte ist auch gerne willkommen :D

Suchen würde ich für eine neue Avatar RPG Idee, die ich denke (oder hoffe XD) ganz interessant sein dürfte... doch Details dazu wenn sich interessierte finden
aber um schon mal das nötigste zu verraten:
Story würde 'weit' nach Legende von Korra spielen [in Fakto nach ihrem Tod, nach der Geburt des nächsten Avatar und eine ganze Weile nachdem er sein Avatar-Training beendet hat]
Charaktere sind frei nach Wunsch, egal ob Bändiger, Waffenexperte, oder was eben gefällt... nur wäre der Avatar, schon allein der Fairness halber [und da er in der Story ne wichtige Rolle hat], nicht als Charakter offen
Die Welt wäre praktisch ein bisschen futuristisch, da die technische Entwicklung im Anime ja praktisch in Lichtgeschwindigkeit voran geschritten war... Stand der Technik und 'Baustil' hätte ich mir daher in etwa wie in final fantasy xv vorgestellt... also nur so als Anhaltspunkt und das man etwas zum vergleichen hat, sozusagen

die story wäre, je nach dem wie viele jetzt mitspielen würden, mit oder gegen den Strom... also das die Charaktere entweder MIT dem Regieme oder GEGEN das Regieme arbeiten (für zwei Spieler wäre es gegen das Regieme btw)


'Basics' dafür wären
#1 Romanstil
#2 zweier oder evtl [kleines] Gruppen RPG (also vlt maximum 3 oder 4, das nich zu unübersichtlich wird)

.
.
.
das wäre alles was ich vorerst dazu zu sagen hätte... hoffe das ich damit den einen oder anderen neugierig machen konnte/kann

Grüße
fallen ;-)
avatar
fallen5592
Leser/in

Männlich Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 26
Krümel : 56

Nach oben Nach unten

die Story

Beitrag von fallen5592 am 09.11.17 21:41

Hintergrund der ganzen Geschichte wäre eine Zeit der Industrialisierung, durch die Bändiger weniger und weniger benötigt werden.
Zuerst sind sie damit nun nur gleichgestellt mit jedem anderem nicht-Bändiger, da so ziemlich alle Jobs in großen Firmen, im Bau von Gebäuden et cetera, genauso gut ein nicht-Bändiger erledigen könnte. Doch als die Technik immer weiter und weiter voran schreitet, werden die Bändiger immer mehr und mehr überflüssig, da die Maschinen bald schon so weit ausgereift sind, das sie jegliche Aufgabe die ein Bändiger, mit seinen Bändigungsfähigkeiten erledigen könnte, effizienter als jeder Meisterbändiger erledigen könnte.
Bald schon können Bändiger damit nur noch die niedersten Arbeitensstellen erhalten... Feuerbändiger und Windbändiger in Kraftwerken, Wasserbändiger in Krankenhäusern, aber auch nur solche mit Heilungsfähigkeiten, Erdbändiger in Steinbrüchen und ähnliches. Für jede andere Aufgabe wird jeder Bändiger abgelehnt, der zuvor nicht rigorose Wesenstest absolviert hatte und zusätzlich von amtlichen Quellen bestätigt hat, das er 'ungefährlich' ist.
Hintergrund für diesen Verfolgungswahn sind dabei die Kriege, die schon in den Jahrhunderten zuvor, zwischen Bändigern und nicht Bändigern statt gefunden hatten und die Angst vor einem 'Coup' durch Bändiger, ähnlich dem 100-jährigem Krieg, den die Feuer-Nation damals geführt hatte.

In diese Welt hinein wird der neue Avatar geboren... dem Zyklus folgend ein Erdbändiger, mit einem starken Sinn für Gerechtigkeit und dem festen Entschluss das Regiem, auch wenn es den Grundsätzen der Aufgaben des Avatars widerspricht, zu stürzen und zu überarbeiten.
Um Kämpfe und vielleicht sogar Kriege zwischen Bändigern und nicht-Bändigern zu verhindern, oder gar Aufstände einer einzigen 'Bändiger-Art' zu verhindern, wie sie es in den Leben seiner Vorgänger, Aang und Korra gegeben hat, Meisterte er alle Elemente, schneller und effizienter als jeder Avatar vor ihm und erlernt und meistert sogar das seit Jahrhunderten vergessene 'Energiebändigen'.
Durch das Energiebändigen, das erlaubt das Chi einer Person zu bändigen, nahm er nach dem Umsturz des Regiems Bändigern die Aufständisch würden, ihre Fähigkeiten... und dies war nicht einmal das volle Ausmaß seiner Macht.
Kombiniert mit der Macht des Avatar-Zustandes konnte er durch Energie-Bändigen das gesamte Wesen einer Person umschreiben und sogar Bändiger ERSCHAFFEN.
Das 'Bändigen des Wesens einer Person' nutzte er dabei dafür, um Anführer von Zellen von Aufständischen gewaltlos ruhig zu stellen, während er die Fähigkeit Menschen Bändigungsfähigkeiten zu VERLEIHEN nutzte um Pseudo-Avatare zu erschaffen.
Diese Gabe erhielten nur Menschen, oder Bändiger von denen er wusste dass er ihnen vertrauen konnte... sie konnten wie der Avatar auch Feuer, Wasser, Erde und Wind bändigen... verfügten allerdings nicht über die beinahe göttliche Fähigkeit des Avatars-Zustands oder die Gabe willentlich mit den Geistern zu kommunizieren.
Allerdings brauchten sie diese Fähigkeiten auch gar nicht, da sie durch das Energiebändigen des Avatar auch gleichzeitig sein Wissen und seine Erfahrungen als Bändiger erhielten, genauso wie Aang damals das Wissen über das Energiebändigen von einer Löwenschildkröte erhalten hatte.
Diese Pseudo-Avatare, hatten dabei eine ähnliche Aufgabe wie das Dai Li. Sie halten aus den Schatten wache über die Menschheit... und entfernen jegliches Individuum, dass die Balance zwischen Bändigern und nicht-Bändigern zu stören droht, mit gnadenloser Präzision.

Story-Ansatz hierbei wäre nun, dass die Charaktere der Spieler Mitglieder einer Widerstandszelle sind, dem schwarzen Lotus, in einer Omage an den weißen Lotus, der damals, vor vielen Jahrhunderten, Ba Sing Se aus den Händen der Feuer-Nation befreit hatte.
Ziel des schwarzen Lotus ist es die Herrschaft das Avatar zu stürzen... in also entweder von dem Unrecht seines momentanen Weges zu überzeugen... oder ihn zu töten!

'Menschen konnten seit je her nur aus Fehlern, wirkliche Lektionen fürs Leben lernen... man kann ihnen keinen Frieden durch Gewalt und Gehirnwäsche aufzwingen' ... dies ist eine kurze Zusammenfassung der Philosophie des schwarzen Lotus, aus der heraus sie den Avatar zu stürzen suchen.
Die Mitglieder des schwarzen Lotus sind dabei alle Verwandte, oder sehr enge Freunde von Mitgliedern des Ursprünglichen schwarzen Lotus und es werden auch keine Mitglieder angenommen, die keine Verwandte oder sehr enge Vertraute sind, um zu verhindern das sie von Agenten des Avatars infiltriert werden.



SO...
dann halt keine Geheimnistuerei mehr...
(auch wenn ich eine gewisse Affektion für Geheimnistuerei habe)
DAS wäre nun meine gesamte Story Idee
hoffe dass sie IRGENDWEM gefällt
und wenn nicht... dann nicht ;-)


erneute Grüße
fallen :)
avatar
fallen5592
Leser/in

Männlich Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 26
Krümel : 56

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten