Vampir- und Yaoi-Liebhaber gesucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vampir- und Yaoi-Liebhaber gesucht

Beitrag von Sabie123 am 29.12.17 17:05

Ein teuflischer Pakt
Um seinen Anspruch auf den Thron geltend zu machen, sollte Slaith seinem Vater die unsterbliche Seele eines Vampirjägers bringen. Auf seiner Suche gerät er an einen der die elbische Magie beherrschte und unterliegt ihm. Er wird gefangen genommen und tief unter der Erde in den Katakomben einer alten Kirche eingekerkert.
Innehält der nächsten 300 Jahren vervielfachte sich die Zahl der Dämonenjäger die elbisch Magie nutzen konnten und weitere 100 Jahre später waren die Vampire nahezu ausgerottet. Nur ein Einziger blieb übrig, von der Welt vergessen. Vergessen und verschwunden waren bald auch die Elben und ihre Magie. Die Menschen blieben allein zurück und teilten den litarischen Kontinent unter sich auf.
X wünscht sich nichts mehr als dass der blutige Krieg zwischen seinem und dem Nachbarreich endlich endet und töten aufhört. Doch die Fronten sind zu verhärtet die Könige zu verbittet. Eines Nachts, X kann nicht schlafen, führen ihn seltsame Geräusche tief hinab in den Felsen. Dort findet er nicht nur ein geheimes Verliess sondern auch eine uralte, bösartig Kreatur.
Nichts hätte Slaith lieber getan als den Menschen zu töten, der nach all der Zeit so dumm war in seine dunkle Gruft hinab zu steigen. Doch das würde ihm weder die Freiheit bringen noch seinen Blutdurst stillen oder die Rachelust befriedigen. So verschont er das Leben des Prinzen und schlägt ihm einen Handel vor. Slaith würde den Krieg beenden, dafür sorgen, dass sein Reich keinen Feind mehr fürchten muss und ihm ein treuer Diener sein, dafür forderte er lediglich die Seele des Knaben, Blut und Schmerz. Was genau das bedeuten soll, weiss X noch nicht. Es macht ihm aber mehr als genug Angst. X lehnt ab, flieht und will nie wieder in die Katakomben zurück. Doch dann bringt man seinen älteren Bruder vom Schlachtfeld Heim. Schwer verwundet stirbt er in seinen Armen. Von seinen Gefühlen überwältigt geht X den Pakt mit dem Dämon ein.

Zwischen Liebe und Hass
Beim Sturm auf eine der letzten grossen Festungen der Vampire finden die Dämonenjäger in der Schatzkammer einen jungen Mann, den man in einen goldenen Käfig gesperrt hat. Überzeugt davon, ihn von einem grausamen Schicksal bewahrt zu haben, nehmen sie ihn mit und versuchen ihn ihre Gemeinschaft zu integrieren. Saij und sein „Retter“ X kommen sich näher. Der Dämonenjäger entwickelt sehr starke Gefühle für den ehemaligen Sklaven, welche dieser zu erwidern scheint. Doch dann macht X eine schreckliche Entdeckung: Saij ist ein Vampir!
Liebe wird zu Hass. Der Dämonenjäger fühlt sich verraten und betrogen und ist damit nicht alleine. Der junge Mann hat das ganze Dorf hinter sich. Entgegen der Erwartungen des Vampires, lässt man ihn am Leben, sperrt ihn ein und überlässt ihn der Wut und Rachegelüsten der Menschen. X besitzt ein besonders grosser Ideenreichtum wenn es um die Folter von Untoten Blutsaugern geht. Die Liebe des Vampirs zu seinem Peiniger änderte sich jedoch nicht, sie wurde nur noch stärker je mehr Zeit X in Saij Gegenwahrt verbrachte.
Kann Saij den Dämonenjäger von der Aufrichtigkeit seiner Liebe überzeugen und wenn ja, wie wird es weiter gehen. Hat eine solche absurde Liebe überhaupt eine Chance?

Betthäschen Vampir
X hat sich mit seinem ungewollten Leben als Vampir mehr oder weniger abgefunden. Da wird er eines Nachts von Unbekannten überfallen, betäubt und verschleppt. Auf einem Sklavenmarkt kommt er wieder zu sich und kann nicht glauben, dass es in unserer modernen Welt so etwas noch gibt. Er legt sich mit einem Händler an, der zur Peitsche greift um den Jungen Gehorsam beizubringen. X reagiert darauf und gibt sich vor versammelter Menschenmassen als Vampir zu erkennen. Während die Meisten sprachlos und geschockt nicht wissen, wie sie reagieren sollen wird eine Stimme laut. Alexander bietet sage und schreibe 100‘000 für den Blutsauger und lasst sich trotz aller gut begründeten Bedenken nicht davon abbringen ihn zu kaufen. Nicht scheint dem jungen Milliardär spannender als den Vampir zu seinem Sexsklaven zu machen.
avatar
Sabie123
Frischholz

Weiblich Anzahl der Beiträge : 101
Krümel : 152

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten